Benamericana Video Episode 3 und 4

So, die Welt ist doch nicht untergegangen also gibt es jetzt auch neues in bewegten Bildern, und diesmal sogar im Doppelpack…
Ich finde, die beiden Jungs von Standoutmedia haben mal wieder exzellente Arbeit geleistet.

Die Komposition vermittelt echt sehr gut meine emotionalen und physischen Zustände während diesem ersten Teil der Tour. Nur beim ansehen kribbeln meine Fingerspitzen wieder vor Kälte. Also zurücklehnen anschauen und sich danach viel wohler im warmen Zuhause fühlen 😉

Ich hoffe euch gefällt das Video genauso gut wie mir!

03 – Benamericana – Quer durch Alaska from standoutmedia on Vimeo.

Da ich die letzte Woche auf Vancouver Island verbracht habe kommt hier auch gleich schon der 4. Teil hinterher:

04 – Benamericana – Grenzsituationen from standoutmedia on Vimeo.

Die 5. Episode, die diesen Abschnitt komplettiert gibt es dann kurz vor Silvester. Ihr könnt also gespannt sein…

Advertisements

4 Antworten zu “Benamericana Video Episode 3 und 4

  1. Wirklich großartige Videos von den Malte und Hendrik. Sehr sehr schön jetzt auch noch mal in bewegten Bildern diesen toughen Teil deiner Strecke zu sehen. Freue mich schon auf neue Berichte 🙂 Ach ja, selbst wenn du vielleicht kein Weihnachten unterwegs feierst: Ich hab an Weihnachten an dich gedacht 🙂 Weiterhin gute Fahrt. Uli.

  2. Ich bin so stolz auf dich, Großer und froh, dass du wieder besser klingst.
    Fühl dich gedrückt,
    BO

  3. Hallo Ben, minus 20 Grad und 30 cm Schnee sind eher für Skier denn für ein Bike geschaffen und zumutbar. Nach Deinem letzten Bericht keimte ja ein wenig die Hoffnung, dass sich die Wettersituation zum Positiven wendet. Voller Respekt und mit großen Augen habe ich die beiden Videos angeschaut. Ist möglicherweise der Starttermin nicht so optimal gewählt?

    Alles Gute weiterhin und wenn möglich ein paar entspannte Weihnachtstage.

    Herzliche Grüße
    Manfred

    • Das Video zeigt ja Einglück den Teil den ich bereits durch habe. Ich habe hier in Vancouver momentan „gutes“ Wetter (+5°C). Ich denke, hoffe, das ich diesen extremen Streckenabschnitt jetzt hinter mir habe.
      Das der Zeitpunkt nicht optimal war, ja das lag nunmal daran, dass mein Studium am 1.10. geendet hat, ich aber nicht noch ein halbes Jahr warten wollte. Leicht war es nicht, aber ich hab’s geschafft 🙂 außerdem, im Sommer kann das ja jeder machen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s